hausfreunde.

img_4698 

warum die hausfreunde, hausfreunde heissen kann ich nur vermuten…
vielleicht weil sie so lecker sind und das haus nie verlassen haben, weil man zu geizig war, sie zu verschenken? oder vielleicht hat die dame des hauses ihren männerliebschaften diese zur wegzehrung mitgegeben. wie auch immer, beides ist vorstellbar, denn sie sind in ihrer besonderheit unter meinen weihnachtsplätzchen nicht zu überbieten.
heute für euch mein rezept für diese ganz besondere leckerei hausfreunde:

200 g dinkelmehl nr. 630
75 g mondamin feine speisestärke
65 zucker
2 El vanillezucker
1 EL sojamehl auf 2 El wasser
165 g margarine

200g marzipan
100 g puderzuckerjohannisbeergeleewalnußhälften

alle zutaten zu einem teig verkneten und in folie für 1 stunde kalt stellen. 3 mm ausrollen und runde plätzchen (4cm) ausstechen und diese 5-8 minuten bei 200 grad / unterhitze goldgelb backen.

den marzipan mit dem gesiebtem puderzucker gut durchkneten. 3 mm dick ausrollen und ebenfalls mit einem durchmesser von 4 cm ausstechen. die schon fertigen plätzchenhälften werden mit johannisbeergelee bestrichen. dazwischen legt man das marzipan, taucht das ganze in dunkle schokolade und verziert sie mit einer halben walnuß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s