tante erna`s marmorkuchen

wie ihr wisst, habe ich gar keine tante erna. trotzdem ein tolles rezept für einen marmorkuchen, nämlich das von meiner oma! ich habe es veganisiert und widme ihr von herzen diesen blogeintrag:

sie ist es, die definitiv mitschuld an meiner koch- & backaffinitätist. schon ganz früh in meiner kindheit steckte meine nase tief in ihren rührschüsseln und kochtöpfen. es wurde gekocht und gebacken was das zeug hält. vieles meines wissens habe ich von ihr und bin ihr dafür unendlich dankbar.

ich wohne leider über 500 km weit entfernt von ihr und wenn ich heute eines ihrer rezepte brauche, schickt sie es mir per email.  ja ihr habt richtig gelesen: email. sie hat ein ipad, welches eigentlich opa gehört, aber opa findet das ipad blöde. vor ein paar tagen feierte meine oma ihren 80igsten geburtstag und hat mehr ahnung von dem ipad als so mancher teenager. wenn ihr das abtippen eines rezeptes mal zu viel arbeit macht oder zu wenig zeit dazu bleibt,weil sie gerade mal wieder unmengen an kränzen für den guten zweck bindet,  macht sie einfach ein foto davon und schickt es mir…

für tante erna`s marmorkuchen braucht ihr:

300 g margarine

250 g zucker

1 pk. vanillezucker

240 g apfelmus

salz

1 fläschen rumaroma

500 g dinkelmehl nr. 630

1 pk backpulver

3 EL pflanzenmilch (soja,- mandel,- hafermilch)

20 g kakao

die margarine mit dem zucker schaumig rühren. das dinkelmehl sieben und mit dem backpulver mischen. nach und nach dazugeben. pflanzenmilch, eine prise salz und das rumaroma hinzugeben und zu einem glatten verarbeiten.abschliessend das apfelmus unterheben. der teig sollte eine konsitenz haben, so dass er reissend vom löffel fällt.

2/3 des teiges in eine gefettet und bemehlte kastenform geben.

den übrigen teig mit dem kakao vermischen und glatt rühren. wird der teig durch den kakao zu zäh, kann man noch ca. 2-3 EL pflanzenmilch dazu geben.

den dunklen teig ebenfalls in die form geben und glatt streichen. anschliessend eine gabel spiralförmig durch die teigmasse ziehen, damit das typische marmormuster entsteht.

den kuchen im vorgeheizten backofen bei 180 grad umluft für ca. 50 min backen.

wer mag kann ihn noch mit einem schokoladenguß verzieren. ich persönlich bevorzuge eher den puderzucker <3.

viel spaß beim nachbacken & ahoi <3.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s