butternutkürbis mit grünkohl-walnußpesto.

draussen ist der herbst in vollem gange und in den geschäften sind sie nicht mehr wegzudenken:

kürbisse.

in allen farben und formen liegen sie prall in braunen weidenkörben und warten darauf mitgenommen zu werden. einer unter ihnen ist der butternutkürbis. auf meinem speiseplan gar nicht mehr wegzudenken. er besticht durch seine lustige form und seinen leckeren inhalt. sein zartes hellorangefarbenes fruchtfleisch schmeckt wie der name schon sagt,  buttrig mit leicht nussigem aroma.da ich in unserem haushalt alleiniger kürbisfan bin, freue ich mich immer sehr über die praktische (kleine) größe dieser kürbisart.

und grünkohlwalnußpesto mag etwas verrückt klingen, da dem vitaminreichen wintergemüse immer noch ein sehr verstaubtes image anheftet, aber: es schmeckt wirklich toll! vielleicht seid ihr ja mutig…

um dieses wunderbare gericht nachzukochen müsst ihr:

  1. den ofen auf 180 – 200 grad vorheizen
  2. den kürbis waschen, in der mitte der länge nach durchschneiden, das kerngehäuse entfernen und das fruchtfleisch rautenförmig einritzen, so wird er schneller gar (die kerne sind übrigens essbar, sollten jedoch vorher getrocknet werden)
  3. die kürbishälften mit olivenöl einstreichen und mit einer knoblauchzehe abreiben, mit pfeffer & salz würzen und anschliessend in eine auflaufform legen und diese fingerbreit mit wasser füllen
  4. im ofen ca. 45 min (je nach größe des kürbis) garen

 

für das grünkern-walnußpesto benötigt ihr dann noch folgende zutaten:

4 blätter frischen grünkohl

2 zehen knoblauch

60 ml rapsöl

20 ml olivenöl

eine handvoll walnußhälften

meersalz, pfeffer

 

und so gehts:

  1. die unteren harten stengel des grünkohls abschneiden und die blätter grob zerhacken, anschliessend 3 min blanchieren
  2. den grünkohl, die öle, 1 TL meersalz und den knoblauch in einen hohen standbecher geben und mit dem pürierstab die zutaten zu einem pesto zerkleinern

zu guter letzt die walnüße dazu, kurz nochmal alles mixen und fertig!

 

  1. thumb_img_3477_1024

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s